In meiner Jackentasche…

Inhalt meines Wintermantels
Inhalt meines Wintermantels

Eigentlich wollte ich meinen alten Wintermantel nur in den Schrank hängen und bis zum nächsten Winter verbannen. Dann dachte ich mir, mal überprüfen, wie gut ich für die täglichen Ausflüge mit meinen Kindern ausgestattet war…

Und das ist mein Fund: zwei leere Packungen Balisto, ein Stück verpackte Schokolade, ein etwas älteres angeknabbertes Stückchen Balisto (zur Not noch was für meinen kleinen Trotzki), drei Traubenzucker, ein benutztes Taschentuch (is‘ noch gut), ein Kugelschreiber, ein Papierzettel, Hustenbonbons und eine frische Ersatzunterhose für Trotzki (man kann ja nie wissen…) und dann noch ein kleines Plastiktütchen für die kontaminierte andere Unterhose, die man dann nicht mehr so gern „pur“ mit sich trägt…

Und was sagt uns das? Meine Kinder futtern gern Balisto, ich war krank (verrotztes Taschentuch) und habe Hustenbonbons gelutscht, die Apothekerin hatte Mitleid mit mir und hat den Kindern Traubenzucker geschenkt (damit endlich Ruhe ist), die Unterhose ist frisch (juhu, es ging nix daneben!) und das Stück verpackte Schoki ist für Notsituationen – oder einfach für mich!

Also wenn diese Mantel-Ausstattung mal nicht „perfekt“ ist, dann weiß ich auch nicht! 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.